P-art-Y für die Sinne der Jugendkirche

von Willi Schönauer

art2014_Urban_Hueter_jugendkirche.

Vier Tage, vier großen Hallen plus Foyer und Begleitprogramm – die art-Karlsruhe ist zu viel für einen Tag.  Man kann sich sattsehen, den Hunger stillen nach Schönem und Schaurigem, nach Genialem und Banalem und den vielen inspirierenden Mischungen davon, voller augenzwinkernder Fantasie und handwerklichem Können:

Da ein paar Raaben auf dem Rand einer Zinkwanne, einer davon hat seinen Kopf in weiße Gipsmilch getaucht und ist nun obenherum selbst weiß eingegipst, daneben ein  mit schwarzen Federn vollkommen ausgekleideter Schrank, nur von der Rückwand her greifen goldene Hände nach dem Betrachter, von der Hallendecke hängend eine riesige Lichtskulptur, die wie eine Matrix mit stets wandelnden Farbmustern verschlüsselte Botschaften an die davor in schwarzen Liegestühlen meditierenden BesucherInnen sendet.

Wir haben uns treiben lassen, ohne gezielt nach spirituellen Elementen und Glaubensthemen zu suchen und doch sind sie uns ins Auge gesprungen: Eine ganze Reihe der gezeigten Arbeiten könnte phantastisch gut in die Arbeit der Jugendkirchen einfließen, als anregende Zitate, nachdenkenswerte Kritik oder als politisches Statement. Wie gut würde den Jugendkirchen verstärkte Zusammenarbeit mit KünstlerInnen tun, wie anregend kann der Besuch solcher Ausstellungen für eigene Projekte sein. Und wie wertvoll ist die Kunst mit ihrem ideellen Vorausdenken und auf-den-Punkt bringen, jenseits der für uns Normalsterbliche kaum erschwinglichen Preise für die Werke.

Hier die Pressemitteilung der art (Ausschnitt)Die art KARLSRUHE ist ein Gesamtkunstwerk
Erfolgreicher Auftakt zur elften Internationalen Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst

jugendkirche_Michael_t._dachboden.Was ist die Kunst? Diese Frage stellte Peter Weibel, Vorstand des ZKM, in seiner Eröffnungsrede zur elften art KARLSRUHE. Kunst, so Weibel, sei soziale Konstruktion und damit das Produkt mehrerer Parteien – eine Mehrfachbeziehung. In Weibels Ansprache ging es um die vielfältigen Verflechtungen der Kunst – und um den Zusammenhang zwischen Kunst und Markt, von dem die art KARLSRUHE vitales Zeugnis ablegt. Weibel würdigte Karlsruhe als Hauptstadt der "Bildungsrepublik Deutschland", geprägt durch das Zusammenspiel zahlreicher künstlerischer Institutionen. Der art KARLSRUHE komme in diesem Netzwerk eine herausragende Rolle zu.

jugendkirche_ernstFuchs_schlafenderEngel."Die art KARLSRUHE ist ein Gesamtkunstwerk", betonte Messechefin Britta Wirtz schon während der vorangegangenen Pressekonferenz. Dass der badische Kunsthandelsplatz über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus Strahlkraft besitzt, belegt die Statistik: Jede fünfte der 220 Galerien kommt aus dem Jugendkircheundart_Stefan_Pietryga_Pappel_blau_schwester.Ausland. Von den 38 Neuausstellern ist es gar jeder Zweite. Derweil befasste sich Gastredner Peter Raue zum einen mit der Raubkunst-Debatte, ausgelöst durch die Sammlung Gurlitt, zum anderen mit den Turbulenzen, die dadurch entstanden sind, dass die Mehrwertsteuer auf Kunstwerke jüngst von 7 auf 19 Prozent angehoben worden ist. "Die Politik", urteilte der renommierte Berliner Kunst-Anwalt, "handelt in einer Weise, die die Kunst ruiniert". Raue geißelte das steuerrechtliche Chaos, das derzeit in Deutschland herrsche. Da die Durchführungsverordnung für die Änderung der Mehrwertsteuer immer noch auf sich warten lässt, wüssten die Galeristen nicht, auf welchen Teil des Verkaufspreises sie die 19 Prozent abführen müssten. Peter Raue sprach damit ein Problem an, das viele der Aussteller umtreibt. Im Grußwort zur Vernissage gab auch Jürgen Walter, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg, ein Statement zu diesem Thema ab: "Damit die Kunst kaufbar bleibt, ist das Land Baden-Württemberg bemüht, eine steuerrechtliche Lösung zu finden im Sinne der Kunst."

jugendkirche_eckertHahn_SargUndHahnÜber die "große Renaissance der Malerei" freute sich Messekurator Ewald Karl Schrade. Sowohl in den Messekojen der 220 Aussteller aus 13 Ländern als auch beim ARTIMA art meeting und in der Sonderschau der Sammlung Nannen behauptet sich das traditionsreiche Medium glänzend. Aber auch Skulptur und Editionskunst kommen nicht zu kurz bei der elften Internationalen Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst. Ein Publikumsmagnet der Eröffnung waren die beiden Sonderschauen. Nicht zu übersehen und vor allem in den Abendstunden berückend schön die Lichtskulpturen der Stuttgarter Künstlerin rosalie, "Chandalier" in der Aktionshalle und "LightScapes" in der dm-arena."Ich bin sehr angetan vom Zuspruch und dem riesigen Andrang von der ersten Messeminute an", so Frank Schmidt, Direktor der Emdener Kunsthalle, der die Sonderschau mit Werken aus der Sammlung Nannen in Halle 1 kuratiert hat. "Wir freuen uns über diese positive Resonanz des Messepublikums und hoffen natürlich, dass einige von ihnen auch den Weg nach Emden in unsere Kunsthalle finden werden."

jugendkirche_StefanStrumbel_mariaWie jedes Jahr punktet die art KARLSRUHE mit ihrem reichen Angebot von Werken verschiedenster Stilrichtungen – von Expressionismus und Neuer Sachlichkeit über Informel, Pop Art und neoexpressive Malerei bis hin zur jüngsten Gegenwartskunst. In Halle 1 sind erstklassige Editionswerke versammelt. Die Bandbreite reicht von handsignierten Blättern von Le Corbusier, Pablo Picasso oder Sonja Delaunay bei der Züricher Galerie Bommer, die im vierstelligen Preisbereich liegen, bis zu den Fotografien von Ralf Peters, dessen sechsteilige Serie "Indoor #1-6" für 42.000 Euro bei der Berliner Galerie Kornfeld angeboten wird. Die teuersten Werke sind bei den Galerien der Klassischen Moderne in den Hallen 2 und 3 zu finden. Die Schweizer Galerie Henze & Ketterer wartet erneut mit Hochkarätigem auf. Mit 2,5 Millionen Euro ist Ernst Ludwig Kirchners "Berghirte im Herbst (Berghirte mit Ziegen)" von 1921 veranschlagt. Max Pechsteins "Weintraube (Stilleben in Rot)" von 1917 ist für 475.000 jugendkirchen_ThomasHildenbrand_corpusEuro zu haben, und Karl Schmidt-Rottluffs "Stilleben mit Holzplastik" von 1949 kostet 450.000 Euro. Hochpreisiges präsentieren auch die Galerie Nothelfer (eine Arbeit von Kazuo Shiraga ist hier für 1,2 Millionen Euro zu erstehen) und Die Galerie (Max Ernsts "Les jeunes et les jeux twistent" kostet ebenfalls 1,2 Millionen Euro). In der dm-arena, Sektion "Contemporary art", begeistert die One-Artist-Show von Claude Wall, dem letztjährigen art KARLSRUHE-Preisträger, am Stand von Angelo Falzone genauso wie die Stände der Neuaussteller Eva Meyer (Paris), Flower (London) oder Cornelissen (Wiesbaden). 
...
Jugendkircheundart_Andrea_Faco_MuroFür viel Aufsehen am Stand der Berliner Galerie sorgte nicht nur das bemalte Modell eines Buick-Wagens des Pekinger Künstlers Ma Jun, sondern auch der letztjährige Hans Platschek-Preisträger GIOM Guillaume Bruère: Mit raschem, gleichwohl präzisem Strich zeichnete er über ein Dutzend Porträts direkt vor Ort. Bei der Galerie Supper aus Baden-Baden fand das Fadenbild "Gestürzter Engel" von Biennale-Teilnehmerin Monika Thiele ebenso schnell einen Abnehmer wie mehrere Werke von Mike MacKeldey. "Wie im letzten Jahr sind wir wieder erfolgreich und höchst zufrieden mit dem Messestart", ließ der Galerist Dirk Supper wissen.

Jugendkircheundart_Saxa_Wine_on_Wall_WOWDie art KARLSRUHE zeigt noch bis zum 16. März über 10.000 Kunstwerke der Klassischen Moderne und der Gegenwartskunst, viele in den 160 One-Artist-Shows und auf den 21 Skulpturenplätzen. Nicht verpassen sollte man die beiden Preisverleihungen: Der Hans Platschek-Preis für Kunst und Schrift wird heute um 17 Uhr in der Aktionshalle vergeben. Am Freitag, 14. März, ebenfalls um 17 Uhr in der Aktionshalle, lüftet sich das Geheimnis, welcher Galerist und welcher Künstler in diesem Jahr mit dem gelungensten Messeauftritt die Jury des art KARLSRUHE-Preises überzeugen konnten.

 

 

Jugendkircheundart_Frank_Saemmer_Die_Botschaft.jpg

 

jugendkirche_DavidLaChapelle_lastSupper

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jugendkircheundart_Robert_Weber_Tenebrae_Ommagio.

Jugendkircheundart_Unbekannt_Bastelidee. 

Jugendkircheundart_Christian_Jaramillo_Versteckspiel.

Jugendkircheundart_Sailer_Marina

Zurück

News & Events

von Jacques Koller

Jugendkirche in digitaler Austauschrunde

könnt Ihr mich hören??“ Willi Schönauer stellte diese Frage mehr zum Spaß, denn mittlerweile gibt es nur noch wenig technische Startprobleme bei einer digitalen Tagung.

 

Viele Jugendkirchen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum hatten am 4.5.2021 die Chance genutzt, sich digital per Zoom auszutauschen, nachdem ein reales Symposium leider noch in weiter Ferne ist.

Weiterlesen …

von Jacques Koller

Jugendkirche digitale Austauschrunde und Juki-Symposium 2022

Am 4. Mai tauschen wir uns darüber aus, was die Krise für Jugendliche bedeutet und wo ihr gerade steht: Welche Herausforderungen müsst ihr aktuellen Meistern?
Was bringt die Krise vielleicht auch an positiven Veränderung mit? Außerdem möchten wir darauf schauen, wie es Jugendlichen in der Krise geht und wie diese, nicht nur in die in der Krise, in digitalen Welten unterwegs sind. Zwei austausch runden in Kleingruppen erwartet uns daher ein Input zu JIM-Studio 2020 ( Die Jugend, Informationen, Medien) Von Frau Hediye Kheremand (Landesanstalt für Kommunikation, Baden-Württemberg).

Veranstalter sind aej, afj, Jugendkirche Münster und wir vom Jugendkirchen - Internetportal / Jugendkirchen-Förderung Baden-Baden e.V.

 

Weiterlesen …

von Jacques Koller

Jugendkirche Ökumenische digitale Austauschrunde

Noch freie Plätze: Digitale ökumenische Austauschrunde Jugendkirche am 04. Mai 2021

Weiterlesen …

von Jacques Koller

BUNTE JUGENDKIRCHE

Nach dem Verbot aus Rom haben sich viele katholische Jugendkirchen klar zur bunten Vielfalt bekannt. Hier als Beispiel…

 

Weiterlesen …

von Jacques Koller

Jugendkirche Ökumenische digitale Austauschrunde

Schon angemeldet? Bis zum 23. April habt ihr noch zeit Euch für die Ökumenische digitale Austauschrunde der Jugendlichen anzumelden.
Thema Juki: gestern Offline, heute Online und Morgen?.

Weiterlesen …

von Maximilian Mayer

Symposium Jugendkirche verlegt auf Sept. 2022, dafür digitale Runde am 4. Mai 21

Liebe Verantwortliche in den Jugendkirchen, mehr als ein Jahr leben wir nun schon mit und in der Corona-Pandemie. Da das Ökumenische Symposium Jugendkirchen wegen der Pandemie um ein Jahrverschoben wurde, möchten wir uns in diesem Jahrdigital treffen. Am 04. Mai tauschen wir uns darüber aus.

Weiterlesen …

von Jacques Koller

Neues vom Bau der Jugendkirche in Dresden

...Handschlag um Handschlag und ohne großes Tam Tam ist nun der Rohbau des Büroteils fertiggestellt worden. Als nächstes widmet sich die Baufirma den Arbeiten im Bestand und im Erdgeschoss zu. Während im Erdgeschoss des südlichen und nördlichen Seitenschiffs mächtige Beton-Unterzüge und Betonpfeiler in Arbeit sind, wird gleichzeitig in den alten Bestandmauern gestemmt und gemauert.

Weiterlesen …

von Jacques Koller

Jugendkirche finden auf neuer Google-Maps Karte

 Ab sofort finden sich ALLE deutschsprachigen seriösen Jugendkirchen (nach ACK), als Eintrag auf Google Maps je Jugendkirche, symbolisiert mit einem orangenen Punkt mit weißem Kreuz.

Weiterlesen …

von Jacques Koller

Jugendkirche Lux beim ZDF-Fernsehgottesdienst

Ein ZDF-Fernsehgottesdienst wird von Jugendlichen und junge Erwachsene der Jugendkirche LUX Nürnberg gestaltet, gemeinsam mit Ratsvorsitzenden der EKD Heinrich Bedford-Strohm, zur Einführung der BasisBibel.

Weiterlesen …

Ältere Beiträge

WIN-WIN-Coach
"Wo ist Hola?"
Jugendkirche goes 2019 --->
Neue Jugendkirche in Nordhausen
Infos für alle Jugendkirchen
Das Glaubens-Festival
Jugendkirchen und Kunst
Die neue Sinus-Studie
Neue Jugendkirche in Kronach
Kunst und Religion
Wir sagen Dankeschön
Oh du fröhliche....
Advent, Advent, ....
Rettet die Jugendkirche Wien
Jugendkirche mit "Lichtblicke"
Jugendkirche Via "Lichtblicke"
WG- Jugendkirche in LUX
Specials der Jugendkirche JONA
App deine Jugendkirche
Jugendkirche und Weihnachten
Jugendkirche betet für Stadt
Jugendkirche öffnet Räume
Fastenzeit und Jugendkirche
Jugendkirche Singen eröffnet
Jugendkirche ist kein Luxus
Jugendkirche marie Einbeck
Jugendkirche Achern !?